Teilen

18. Türchen
Selbstgemachte Schokolade

Weihnachtliche-Schokolade

Schokolade lässt sich ganz einfach zu Hause selbst herstellen. Das Tolle dabei: Man kann seine Schokoladentafel so gestalten, wie man sie am liebsten hat. In unserem Fall mit vielen Nüssen und weihnachtlichen Gewürzen.

Zutaten für selbstgemachte Schokolade

Das braucht's:

30 g Nüsse

100 g Kakaobutter oder Kokosfett

35 g Kakaopulver

20 g Staubzucker

1 TL Zimt

etwas Kardamom

Prise Salz

Selbstgemachte Schokoladentafel

So geht’s:

Die Nüsse zunächst rösten, etwas auskühlen lassen und klein hacken. Unsere Nuss-Favoriten sind übrigens Haselnüsse, Mandeln und Walnüsse. Man kann aber auch zu jeder anderen Nuss greifen und je nach Belieben verschiedene Nüsse zusammenmischen. Für die Schokolade benötigt man außerdem Kakaobutter oder Kokosfett, das geschmolzen wird. Dafür einfach etwas Wasser in einem Topf erhitzen und die Kakaobutter beziehungsweise das Kokosfett über heißem Dampf in einem kleinen Metallbehälter schmelzen. Sobald alles flüssig ist, den Topf zur Seite stellen und Kakaopulver, Staubzucker, Zimt, etwas Kardamom und eine Prise Salz mit einem Schneebesen einrühren. Die flüssige Schokolade anschließend in Förmchen füllen, zum Beispiel in eine Schokoladentafel-Form oder eine Pralinen-Form und mit den Nüssen belegen. Die Formen für zirka 10 Minuten in den Gefrierschrank legen und danach für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Danach kann die Schokoladentafel aus der Form geholt und direkt gegessen werden.

Selbstgemachte Schokolade mit Nüssen und Zimt

Schön verpackt, eignet sich eine solche Tafel auch perfekt als kleines Geschenk!


Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.