Teilen

21. Türchen
Bratapfel mit selbstgemachter Vanillesauce

Bratapfel-Vorschaubild

Es gibt so einige Desserts und Süßspeisen, die in der Weihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen dürfen. Der Bratapfel gehört für uns definitiv dazu. Bratäpfel sind schnell und einfach zubereitet, erfüllen die gesamte Wohnung mit einem köstlich süßen Duft und schmecken immer ein bisschen nach Weihnachten. Wer jetzt auch Lust bekommen hat, sollte unbedingt unseren Bratapfel mit selbstgemachter Vanillesauce ausprobieren!

Zutaten für Bratapfel

Das braucht's:

2 große Äpfel

Saft einer halben Zitrone

für die Füllung:

50 g gehackte Walnüsse

50 g Marzipan

25 g Rosinen (in Rum eingelegt)

Saft einer halben Orange

ein paar Flocken Butter

1 TL Zucker

für die Vanillesauce:

3 Eigelb

250 ml Milch

1 Vanilleschote

30 g Zucker

Bratapfel füllen

So geht’s:

Zuallererst wird die Füllung für die Bratäpfel vorbereitet. Dafür das Marzipan in eine Schüssel reiben und anschließend die gehackten Walnüsse und Rosinen dazugeben. Wir legen die Rosinen gerne über Nacht in Rum ein, damit sie einen kleinen Schwips bekommen. Diesen Schritt kann man aber auch auslassen. Die Masse mit einem Schuss Orangensaft vermischen und zur Seite stellen. Danach die Äpfel sorgfältig waschen und die Kappe abschneiden. Das Apfelgehäuse mit einem Messer herausschneiden und die Öffnung gegebenenfalls ein bisschen vergrößern, damit mehr Füllung Platz hat. Dabei sollte man darauf achten, dass der Apfel nach unten hin ganz bleibt. Die Äpfel mit Zitronensaft beträufeln und mit der Marzipan-Nuss-Mischung befüllen. Noch ein paar Flocken Butter und etwas Zucker darauf verteilen und alles für zirka 20 Minuten bei 180 °C in einer Auflaufform im Backofen goldbraun werden lassen.

Während die Bratäpfel im Ofen schmoren, kann die Vanillesauce vorbereitet werden. Dafür Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote und dem Vanillemark in einem Topf aufkochen. Währenddessen die Eigelbe mit etwas Zucker cremig rühren. Die Vanilleschote entfernen und die Vanillemilch langsam in die Zucker-Ei-Masse einrühren. Alles noch einmal in den Kochtopf geben und bei geringer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen. Ganz wichtig hierbei: Die Sauce darf nicht kochen, da das Eigelb sonst stockt und ausflockt. Sobald die Sauce leicht eingedickt ist, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Bratapfel mit Vanillesauce

Anschließend die warmen Bratäpfel gemeinsam mit der Vanillesauce servieren und genießen.

ergibt 2 Bratäpfel
Backtemperatur: 180 °C 
Backdauer: 20 Minuten


Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.