Teilen

3. Türchen
Süße Weihnachtspost

Lebkuchen-Postkarten-Kuverts

Spätestens bei dem Duft von Lebkuchen muss man einfach in Weihnachtsstimmung kommen. Deshalb haben natürlich auch wir ein leckeres Rezept für Lebkuchen parat. Bei uns kommt dieser aber nicht in Form von Tannenbäumen und Sternen auf den Tisch, sondern in Form von Postkarten und Kuverts.

Zutaten für Lebkuchen 

Das braucht's:

für die Lebkuchen:

150 g Vollkornmehl

125 g Rohrzucker

25 g Butter

1 TL Natron

1 Ei

1 EL Honig

8 g Lebkuchengewürz

½ TL Zimt

für die Glasur:

1 kleines Eiklar

80 g Puderzucker

Spritzer Zitronensaft

eventuell Lebensmittelfarbe

Kuverts und Postkarten aus Lebkuchen 

So geht’s:

Alle Zutaten für den Lebkuchen in eine Schüssel geben und am besten mit den Händen einen geschmeidigen Teig daraus kneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie einwickeln und für zirka einen Tag in den Kühlschrank geben, damit er rasten kann. Den Teig anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen. Für unsere Kuverts und Postkarten haben wir den Lebkuchen mit einem Messer zu Rechtecken geschnitten. Da der Lebkuchen im Ofen noch etwas aufgeht, solltet ihr die Rechtecke nicht zu groß machen. Unsere großen Postkarten haben wir zirka 12 cm x 9 cm zugeschnitten und die kleinen Kuverts zirka 8 cm x 9 cm. Den Lebkuchen bei 180 °C für zirka 10 bis 12 Minuten goldbraun backen.

Lebkuchen Postkarten und Kuverts

Während der Lebkuchen im Ofen ist oder auskühlt, kann man die Glasur vorbereiten. Dafür ein kleines Eiklar mit gesiebtem Puderzucker und einem Spritzer Zitronensaft aufschlagen, sodass eine cremige Masse entsteht. Wir haben die Glasur außerdem mit gelber Lebensmittelfarbe eingefärbt. Sollte die Glasur zu flüssig sein, kann man noch etwas Puderzucker dazugeben. Sobald die Glasur die gewünschte Konsistenz hat, kann man sie in einen Spritzbeutel füllen und die Lebkuchen damit verzieren. Anschließend gut trocknen lassen und genießen. Wer ganz geschickt ist, kann auch richtige Namen und Sprüche auf die Postkarten schreiben. Mit einem Namen versehen eignen sie sich perfekt als essbare Geschenkanhänger.


Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.