Teilen

Selbstgemachter Eierlikör

Eierlikoer-Rezept

Seit wir dieses Rezept ausprobiert haben, können wir uns Weihnachten ohne Eierlikör nicht mehr vorstellen. Ob als Gastgeschenk oder zum selbstgemachten Lebkuchen: dieser Likör darf auf keiner Weihnachtsfeier fehlen!

Zutaten für Eierlikör

Das braucht's:

5 frische Eidotter

1/2 Vanilleschote

1 TL Vanillezucker

200 g Staubzucker

200 ml Alkohol (z.B. Wodka oder Weingeist)

150 g Schlagobers

Messerspitze Zitronenabrieb

Eierlikör selbermachen

So geht's:

Zunächst die Eidotter, das ausgekratzte Vanillemark, den Vanillezucker und den Staubzucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Danach den Alkohol in die Masse rühren, den Schlagobers in einer separaten Schüssel steif schlagen und ebenfalls unterheben. Nun den Eierlikör in eine saubere Flasche füllen und sehr kühl stellen. Anschließend die abgefüllte Flasche zumindest über Nacht, jedoch besser mehrere Tage ruhen lassen.

Rezept für Eierlikör

Wenn geplant ist, den Eierlikör zu verschenken, kann man die Flasche mithilfe eines selbstklebenden Etiketts beschriften. Ein Abfülldatum ist hier sicher nicht verkehrt, so erwartet die Beschenkten keine unangenehme Überraschung.

Vor dem Verzehr gut schütteln!


Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.