Teilen

< Die Andreasnacht >

Weihnachtsbuch_Ansichts_pdf-35

Nach altem Volksglauben ist die Andreasnacht (das ist die Nacht zum 30. November) ein besonders wichtiger Zeitpunkt für junge unverheiratete Frauen. Diese Nacht ist für ein junges Mädchen besonders gut dafür geeignet, um herauszufinden, ob es bald heiraten und wer denn sein Ehepartner sein wird. Die Andreasnacht ist nach dem heiligen Andreas benannt, der nicht nur der Schutzpatron der Fischer, sondern auch der Beschützer der Liebenden und der Eheleute ist. Es gibt zahlreiche Bräuche, die in der Andreasnacht den jungen Frauen dabei helfen sollen, die Zukunft ihres Liebeslebens zu erkunden. Ein typischer Brauch besagt, dass eine Frau eine Semmel oder ein Stück Brot mit drei Bissen aufessen soll. Ein anderer Glaube besagt, dass ein Mädchen seinen zukünftigen Liebsten einladen soll. Wenn der Geliebte beim Gehen etwas zurücklässt, soll sie diesen Gegenstand gut aufheben. Denn der Mann wird zu ihr zurückkehren und sie lieben. Sagt hingegen ein Mädchen ein Gebet am lodernden Feuer auf, dann erscheint ein Bild des Zukünftigen in den Flammen. Ein typisches Andreasgebet lautet:

„Andreas, heiliger Schutzpatron,
gib mir doch nur einen Mann
und lass mich im Bild ihn seh’n,
ob er hässlich oder schön,
ob’s ein Junker, stolz und frei,
ob er arm, doch fromm dabei.
St. Andreas zeig mir’s an,
ob und was ich hoffen kann.
St. Andreas, ich bitte dich!
Denk doch dieses Jahr an mich!“

Der erste Mann, der ihr danach begegnet, wird ihr Angetrauter sein. Eine andere Form des Liebesorakels ist das sogenannte Pantoffel- oder Schlapfenwerfen. Dabei wirft das unverheiratete Mädchen seinen linken Hausschuh über die Schulter in Richtung Tür. Wenn der Schlapfen mit der Spitze zur Tür liegen bleibt, wird die junge Frau im nächsten Jahr heiraten.

Texte: Elena Obermüller, David Gruber, Peter Hammermüller
Illustrationen: Elena Obermüller

zurück

Diese Webseite nutzt Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Durch Fortsetzung der Navigation, ohne dabei die Einstellung für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Die Einstellungen können Sie unter rechtliche Hinweise ändern.